Ich habe gerade diesen interessanten Ausschnitt aus Wolfgang Eisenschenks wunderbarer Mozart-Spieldokumentation „Wolfgang Wer?“, produziert für ORF/ARTE im Mozart-Jahr 2006, wiederentdeckt, in dem ich den Schluss des a-moll Rondos KV 511 spiele.

(Anmerkung: leider sind Bild und Ton nicht ganz synchron)